Historische Erfolge

Erfolge des Schießsportes in der Bergedorfer Schützengesellschaft z.B. von 1988 bis 1998

In der Festschrift zur Feier 400 Jahre Bergedorfer Schützen (1989) berichteten wir von den sportlichen Erfolgen der Schützinnen und Schützen unserer Schützengesellschaft.

An die bis dahin größten und schönsten Erfolge des Jahres 1988 mit der Deutschen Meisterschaft unserer Luftpistolen-Damen Beate Ladendorf, Karin Voß und Christine Friedrich sowie dem Deutschen Meistertitel und Deutschem Rekord und neuen Finalrekord für Christian A. Ladendorf mit der Luftpistole (585 + 96,1 Ringe) konnten unsere Sportschützen nicht anschließen.

Dennoch gab es berichtenswerte Erfolge zu verzeichnen. 1990 wurden unsere Damen Sieger in der Bundesliga Luftpistole, die Schützen Norddeutscher und Hamburger Meister mit der Luftpistole, Freier Pistole und Sportpistole. Sven Köble wurde Hamburger Juniorenmeister im Luftgewehr-Dreistellungskampf und ein Jahr später mit dem Standardgewehr, Elke Miske Hamburger Meisterin in der Disziplin Bogen Halle sowie Gudrun Grüttner Norddeutsche und Hamburger Meisterin mit der Luftpistole.

1992 folgten Siege bei den Hamburger Landesmeisterschaften mit der Sportpistole, Klein- und Großkaliber in der Schützenklasse und mit der Luftpistole in der Damenklasse. 1993 wurde Thorsten Rehfeld Hamburger Landesmeister beim HH­Großkaliberpistolen-Schießen. 1992, 1994 und 1995 gelang es wiederum Gudrun Grüttner, mit der Luftpistole Landesmeisterin zu werden.

Beispielhaft die Bilanz für 1997: den 1. Platz Landesliga Sportpistole errang die Schützenmannschaft mit Dirk Michaelsen, Jürgen Pudschun und Rainer Buck. Einzelsieger wurde J. Pudschun. Hamburger Mannschaftslandesmeister mit der Standardpistole wurden Ralf-Peter Höpfner, Dirk Michaelsen und Thomas Westphal, den 2. Platz bei der Landesmeisterschaft Freigewehr belegten die Altersschützen Kurt Krüger, Karl-Wilhelm Schaefer und Klaus Steffens, den 3. Platz Luftpistole die Altersschützen Gerd Viereckel, Wladimir Lieder und Marc Porwik sowie Lothar Tennstedt, Dirk Michaelsen und Gerd Viereckel mit der Freien Pistole in der offenen Klasse. In den Einzelwertungen schaffte es Lisa Feddern, in vier Kurzwaffen­disziplinen Hamburger Meisterin zu werden. Gudrun Grüttner belegte wiederum mit der Luftpistole den 1. Platz in der Damenaltersklasse sowie Dennis Mierke in Bogen FITA im Freien in der Schülerklasse und Kurt H. Ladendorf in der Seniorenklasse mit der Olympischen Schnellfeuerpistole. Nachzutragen bleibt, dass die Bergedorfer Sportschützen auch bei den Rundenwettkämpfen im Schützenkreis Sachsenwald sowie im Landesverband Hamburg aktiv sind: Standardgewehr, KK-Liegendkampf und KK-Standauflage mit je einer Mannschaft, Luftpistole, Sportpistole und Luftgewehr mit mehreren Mannschaften.

Ausnahmeleistung notiert

Die olympische Goldmedaille für Luftpistole (Männer) wurde im Jahr 2000 für 570 Ringe vergeben. Einige Schützen der BSG erzielten jedoch bei der Deutschen Meisterschaft im Jahr 1988 noch bessere Ergebnisse:

Ringe  Schütze  Weitere Erfolge 
585  Christian Ladendorf  dabei Deutscher Meister und Rekordhalter  
572  Lothar Tennstedt  später auch Norddeutscher Meister Luftpistole  
566  Jochen Siemers  auch Meister Freie Pistole 

Norddeutsche Meisterschaft 1987

Aushang im Bergedorfer Schützenhaus
Winsen / Luhe, 19.9.1987
Schießsportwoche mit internationaler Beteiligung:
Die Mannschaft der Bergedorfer Schützengesellschaft schießt mit der Luftpistole - offene Klasse - 1.538 Ringe.
Dies sind 16 Ringe über Standrekord und 13 Ringe über deutschem Rekord, sowie gleichzeitig Vereinsrekord.

Name  Ringe 
Christian A. Ladendorf  389 
Jochen Siemers  386 
Lothar Tennstedt  383 
Beate Ladendorf   380